Osterschwimmen in Eschweiler

Mitten in die Vorbereitungen zum ersten Wettkampf des Jahres 2018 kam die Schließung des SimmBades.

Bereits nach einer Woche hatten wir die Möglichkeit im Gymnasium Vossenack mit unseren Aktiven zu trainieren. Seit dem 12. März können die Wettkampfschwimmer zusätzlich auf der 25m Bahn bei der Tura Monschau mit trainieren.

Die Vorbereitungen waren zwar etwas bescheidener, aber es gab dennoch gute Erfolge beim Osterschwimmen.

11 Aktive starteten insgesamt 55-mal an den beiden Wettkamptagen. Insgesamt waren 9 Vereine aus dem Schwimmbezirk Aachen mit 240 Aktiven und 1265 Meldungen vertreten.

Elena Mießeler startete insgesamt 9-mal und erzielte 6-mal den ersten Platz über zwar über 100m Rücken, 100m Freistil, 50m Schmetterling, 200m Lagen, 100m Schmetterling und 200m Freistil. Über 50m Freistil und 100m Lagen wurde sie zweite Siegerin und über 100m Brust belegte sie Platz 3.

Kyra Körner startete 8-mal und erreichte Platz 1 über 50m Rücken, Platz 2 über 100m Brust und 200m Freistil. Weiter erzielte sie dreimal den dritten Platz und zweimal den 5. Platz.

Richard Schuppener absolvierte vier Starts und erreichte über 100m Brust, 100m Schmetterling, 50m Freistil und 200m Freistil jeweils den ersten Platz.

Pauline Braun trat insgesamt 5-mal an und konnte mit dem ersten Platz über 50m Freistil, dem zweiten Platz über 100m Brust und 100m Lagen und Platz 3 über 100m Schmetterling und 200m Freistil glänzen.

Lasse Junker konnte über 50m Rücken den ersten Platz erreichen. Über 50m Freistil wurde er Dritter und über 200m Freistil schaffte er Platz 6.

Joris Junker war der jüngste Teilnehmer vom Simmerather Team. Er erreichte über 50m Rücken und 50m Freistil jeweils den ersten Platz. Über 100m Freistil wurde er zweiter Sieger.

Für Isabell Alpmann führte ihr erster Wettkampf in der Schwimmabteilung bereits zum Erfolg. Sie schaffte über 50m Brust den dritten Platz und bei 100m Rücken Platz 4.

Lia Mettig erreichte in der starken Gruppe des Jahrgang 2007 den 6. Platz und den 9. Platz über 50m Freistil und Rücken. Über die 100m Strecke erreichte sie Platz 14 und 15.

Die mitgereisten Trainer und Betreuer sind zuversichtlich, dass die kommenden Wettkämpfe, trotz der schwierigen Trainingssituation weiterhin zu Erfolgen führen werden und hoffen, dass die Zeit ohne eigene Schwimmhalle schnell vorbeigeht.

An dieser Stelle auch ein herzliches Dankeschön an das Franziskus-Gymnasium Vossenack und die TURA Monschau, die uns ihre Hallen zur Verfügung stellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.