Zwei Wettkämpfe an einem Wochenende

Der Sparkassen-Cup – bedeutendster Sponsorenwettkampf im Schwimmbezirk Aachen – erfreut sich über all die Jahre großer Beliebtheit. Besonders die attraktiven Prämien für die Nachwuchsarbeit in den Vereinen und der Mannschaftscharakter dieses Staffelwettkampfes spornen Schwimmerinnen und Schwimmer zu gemeinsamen Leistungen an. Dieses Event wird abwechselnd im Bereich der Sparkassen Aachen, Düren und Heinsberg ausgetragen. In diesem Jahr war der Schwimmbezirk Aachen zu Gast in Aachen in der Westhalle.

Lasse Junker, Celina Schalloer, Sebastian Mießeler, Laura Rumpe, Jonas Ungermann, Richard Schuppener, Louisa Mießeler, Kyra Körner,Nicole Epping, Joshua Dragas, Tr: Anja Schalloer

Der Sparkassen-Cup ist ein Staffelwettkampf, bei dem sowohl Spitzensportler als auch der Nachwuchs in einem Teams starten. Es werden jeweils 4 x 50m Rücken, Brust, Schmetterling, Freistil und Lagen geschwommen. Es sind strikte Regeln bezüglich der Mannschaftsaufstellung vorgegeben , um so auch die Nachwuchstalente mit einzubeziehen. Jede  Mannschaft muss aus fünf männlichen und fünf weiblichen Aktiven bestehen, wobei jeder Aktive zweimal starten muss. Die 10 Aktiven müssen die Jahrgänge 2000 bis 2007, sowie 99 und älter abdecken, wobei mindestens 3 weibliche Aktive aus den Jahrgängen 2003 und älter kommen müssen.

Abweichungen hiervon werden im Einzelfall zugelassen, jedoch mit Zeitzuschlägen in der Gesamtwertung berücksichtigt.

Es herrschte eine tolle Stimmung am Abend im der Aachener Westhalle. 16 Teams aus Spitzenschwimmern und Nachwuchstalenten aus 10 Vereinen des Schwimmbezirks Aachen hatten sich dort eingefunden. Fast 4.500 €, in diesem Jahr gesponsert von der Sparkasse Aachen, lockten und spornten die Athleten mächtig an.

Die Mannschaft der Hansa Schwimmabteilung war mit folgenden Aktiven vertreten:

Laura Rumpe, Lasse Junker, Richard Schuppener, Joshua Dragas, Louisa und Sebastian Mießeler, Kyra Körner, Jonas Ungermann, Nicole Epping, Celina Schalloer

Unterstützt wurde die Mannschaft durch Anja Schalloer und Stefan Junker als Trainer und Betreuer, sowie Elke Braun und Dirk Heindrichs als Kampfrichter.

Leider reichte es zum Schluß für die Mannschaft nur für einen der hinteren Plätze. Aber immerhin konnte man auch hierfür eine Geldprämie entgegennehmen.

Diese wurde neben einem Vertreter der Sparkasse durch den 1. Vorsitzenden des Schwimmbezirks Aachen Ingo Braun überreicht.

Weiterhin starteten die Aktiven der Schwimmabteilung dann mit insgesamt 12 Teilnehmern beim J.Cup in Jülich. Dieser Wettkampf und das Herbstschwimmen im November in Eschweiler sind die Vorbereitungen für die Bezirksmeisterschaft der Kurzbahn im Dezember in Aachen.

Daher wurde von jedem Schwimmer alle möglichen Strecken absolviert und somit die Zeit getestet.

Am Start waren für Schwimmabteilung: Cara Jacobs, Inga und Karen Derwald, Jona und Laura Rumpe, Joris Junker,  Lilia und Ole Meisslinger, Lia Mettig, Kyra Körner, Pauline Braun und Richard Schuppener.

Die jüngsten Teilnehmer waren Cara Jacobs und Joris Junker. Cara schaffte bei ihrem 1. Wettkampf in der starken Jahrgangsklasse 2009 über 50 m Brust einen guten Platz im Mittelfeld. Joris wurde 1. über 50m Rücken und somit J-Cup Sieger; den 2.Platz belegte er über 50m Freistil.

Kyra Körner hatte die meisten Starts am Wochenende, insgesamt 9mal musste sie ins Wasser. Dabei schaffte sie über 100m Brust einen 1. Platz und über 200m Brust in neuer Saisonbestzeit den 2. Rang. Über 100m Schmetterling stand sie als dritter auf dem Siegerpodest. Pauline Braun wurde 2. über 200m Rücken ebenfalls mit neuer Saisonbestzeit. 

Jona Rumpe  erschwamm sich in seinem Jahrgang über 50 m Brust den 2. Platz.

Insgesamt wurde der Trainingseifer nach der langen Sommerpause für alle mit vielen neuen Bestzeiten belohnt auch wenn es nicht für alle einen Platz unter den ersten Drei gab. Die mitgereisten Trainer und Betreuer Anja Schalloer und Hannah Zumbrägel waren zufrieden. Als Kampfrichter waren dabei Dirk Heindrichs, Anja und Timo Schalloer, Kevin Strauch und Anke Braun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.