Trainingslager 2018

Vom 23. – 25.11.2018 fand unser Trainingslager statt. Mit 22 Schwimmern und vier Trainern fuhren wir freitags nachmittags zur Schwimmsportschule nach Übach-Palenberg.

In diesem Jahr haben wir uns mit den Wasserfreunden aus Eschweiler zusammen getan und das Wochenende gemeinsam gestaltet. Da die Schwimmhalle für alle 50 Schwimmerinnen und Schwimmer für ein leistungsspezifisches und individuelles Training zu klein ist, wurde in zwei Trainingsgruppen aufgeteilt.

Nachdem alle Zimmer bezogen waren, mussten wir uns beim Abendessen erst einmal für das darauf folgende Training stärken. Es diente den Trainern beider Vereine dazu sich einen Eindruck über den Leistungs- und Schwimmstand beider Vereine zu verschaffen.

Der Samstag startete dann hochmotiviert mit einem Frühtraining, für das sich bereits ein Großteil der Aktiven vor dem Frühstück um 6:30 Uhr in der Schwimmhalle einfand. Nach dem Frühstück wurde in der Turnhalle bei einem Zirkeltraining und Gymnastikübungen gezielt die Muskulatur der Körpermitte trainiert.

Die zweite Schwimmeinheit an diesem Tag nahm ganze zwei Stunden in Anspruch und legte einen Fokus auf die Technik beim Kraul- und Brustschwimmen.

Nach einer wohlverdienten Mittagspause wurde in der Turnhalle mit Basketball der Teamgeist gestärkt. Für Erholung war keine Zeit, denn nach der Turnhalle ging es für die dritte Schwimmeinheit des Tages erneut ins Wasser. Bei den älteren Schwimmern wurde am Samstagnachmittag der Focus auf Startsprung und Wenden gelegt. Diese wurden für eine spätere Videoanalyse gefilmt. Man muss sich das Abendessen ja schließlich verdienen!

Am Abend sorgte die Videoauswertung dann für einige „Aha“-Momente, bevor wir den Abend im Aufenthaltsraum der Schwimmsportschule haben ausklingen lassen.

Der Sonntag startete etwas ruhiger, ohne Frühtraining! Die Erschöpfung durch die vorherigen Tage war allen anzusehen.

Nach dem Frühstück starteten die jüngeren Schwimmer direkt mit einer Trainingseinheit im Wasser, für die Älteren stand Gymnastik- und Lockerungstraining auf dem Programm.

Anschließend durften dann die Großen die Schwimmhalle benutzen und sich ein letztes Mal an diesem Wochenende auspowern. Diese Einheit war laut Trainern „eine lockere Einheit“, doch auch selbst hierbei machte der Muskelkater uns Schwimmern beim Training zu schaffen.

Die Motivation war bei vielen ausschließlich das Mittagessen, das wir uns auch alle sehr verdient haben.

Nach dem Mittagessen wurden die Zimmer wieder in den alten Zustand gebracht und die Heimreise angetreten.

Trainiert wurden die Aktiven von Dirk Heindrichs, Anja Schalloer, Stefan Junker, Thomas Koll und den Trainern vom befreundeten Verein SC Delphin Eschweiler.

Ich denke, ich spreche im Namen aller Schwimmer, wenn ich sage, dass das Wochenende uns allen sowohl schwimmtechnisch als auch für den Zusammenhalt innerhalb der Gruppen sehr gut getan hat.

Danke an alle Trainer, Betreuer und Organisatoren. Es war sehr schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.