1. April 2019

Turner der Hansa Simmerath wieder erfolgreich bei den Regionalmeisterschaften des Turngau Aachen vertreten

Jasper Claßen Platz 2, Tim Köper Platz 4

Wir haben am 31.03.2019 die Regionalmeisterschaften in eigener Halle ausgerichtet und sind als einer der am stärksten vertretenen Vereinen in den jeweiligen Altersklassen an den Start gegangen. Begrüßt wurden die Turner vom Präsidenten des Rheinischen Turnerbundes Wilfried Braunsdorf, der zugleich auch Vorsitzender des Turngau Aachen ist. Die Wettkampfleitung des reibungslos organisierten Wettkampfes lag bei Manfred Abel in guten Händen.

In der jüngsten Altersklasse bis 7 Jahre konnten Leo Förster mit dem 6. Platz und David Herrmann mit dem 5. Platz ihren ersten Wettkampf erfolgreich absolvieren.

Drei Turner starten in der AK 8 – 9 für die Hansa. Hier erreichte Jannik Jansen den 8. Platz, Nelson Rizgalla den 9. Platz und David Schröder den 10. Platz. Damit kamen auch hier alle Hanseaten unter die ersten zehn.

Die Altersklasse 10 – 11 war mit 22 Turnern am stärksten besetzt und die Hansa mit 9 Turnern am stärksten vertreten. Den Regionalmeistertitel sicherte sich hier mit deutlichem Abstand Jeffrey Mohné. Seine Vereinskameraden Philipp Greuel (9.) und Luca Köper (10.) sicherten sich mit ihren Platzierungen ebenfalls die Qualifikation für das Landesfinale. Dicht gefolgt von Mattis von Appen auf dem 11. und Matthis Claßen auf dem 12. Platz wahrten sich die beiden ebenfalls noch die Chance als Nachrücker beim Landesfinale teilnehmen zu können, falls unter den ersten zehn platzierten, noch Turner ausfallen. Henri Förster erturnte den 15. Platz, Julian Karbig den 19., Yuval Manor den 21. Platz und Vincent Theis den 22. Platz.

In der Altersklasse 12 – 13 traten die beiden Vereinskameraden Jasper Claßen und Tim Köper im Pflicht-Sechs-Kampf gegen 9 weitere Turner des Turngaues an. Hier zeichnete sich von Anfang an ein harter Zweikampf um den Meistertitel, zwischen Jasper Claßen und Jannis Buß vom TV Verlautenheide, ab. Obwohl Jasper Claßen an vier Geräten knapp die Oberhand behielt, war der Rückstand insbesondere am Boden dann doch so deutlich, dass im Gesamtergebnis der Meistertitel nach Verlautenheide ging und Jasper stolz die Silbermedaille in Empfang nehmen konnte. Ebenso spannend war der Kampf um die Bronzemedaille, bei dem Tim Köper ebenfalls vier Geräte gegen seinen Wettkampfgegener Ben Langenberg vom Würselener SV für sich entscheiden konnte, aber diesmal leider an den Ringen deutlich hinten lag. Im Gesamtergebnis musste er sich mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben. Aber auch hier haben sich die beiden Hanseaten für das Landesfinale qualifiziert und bestreiten am 07.04. in Würselen an allen Geräten das Gerätefinale.

28. März 2019

Die Hansa Gemeinschaft 1921 e.V. Simmerath trauert um ihren Ehrenvorsitzenden

Wolfgang Lützenberger

Turnvater Wolfgang Lützenberger
ist im Alter von 91 Jahren nach schwerer Krankheit von uns gegangen.

Der Sport und insbesondere das Turnen sind neben seinem beruflichen Engagement ein Großteil seines Lebensinhalts gewesen. Für beides hat er sich mit Leib und Seele und mit Unterstützung seiner Ehefrau Lore, eingesetzt. Er hat die Begeisterung für aktives Engagement getreu dem Wahlspruch der Turner

„frisch, fromm, fröhlich, frei“

vielen Generationen, auch in seiner eigenen Familie, den Kindern, Enkeln und Urenkeln
mit auf den Weg geben können.

Sein gesamtes Engagement kann nicht in wenigen Zeilen aufgezeigt werden.
Stellvertretend sind hier sein Wirken als Gründer und die 45-jährige Abteilungsleitung der Turnabteilung der Hansa, als langjähriger Vorsitzender und bis zuletzt Ehrenvorsitzender der
Hansa Gemeinschaft 1921 e. V. Simmerath sowie über Jahrzehnte hinweg als Oberturnwart und auch als Vorsitzender des Turngau Aachen genannt.

Auch wenn er selber nie besonderen Wert daraufgelegt hat, so machen u. a. die Auszeichnungen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Lebensleistung und die Walter Kolb Plakette des Deutschen Turnerbundes deutlich, welche außerordentlichen Verdienste, er sich um die Förderung des Sports und des Turnens erworben hat.

Mit seiner Haltung:

Ehrlich im Kampf,
bescheiden im Sieg
neidlos in der Niederlage,
und sauber in der Gesinnung,

hat er viele in seinem Umfeld, insbesondere seine Turnerinnen und Turner,
und auch über den Verein hinaus, geprägt.

Wir werden Wolfgang in guter Erinnerung behalten und seine positive Haltung zum Leben und zum Sport gerne weiterleben und -geben.

Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Lore und seiner Familie

Die gesamte

Hansa Gemeinschaft 1921 e.V. Simmerath

18. März 2019

Horst Nießen holt Gold bei den NRW-Seniorenmeisterschaften der Turner

Hanseat in Paderborn wieder erfolgreich am Start


Die Seniorenmeisterschaften wurden dieses Jahr vom Rheinischen und Westfälischen Turnerbund gemeinsam in Paderborn durchgeführt.

Die einzelnen Altersklassen waren auch meistens paritätisch mit Turner aus den jeweiligen Verbänden besetzt. In der Altersklasse 55 – 60 konnte sich in diesem Jahr Horst Nießen gegen seinen Konkurrenten des Westfälischen Turnerbundes durchsetzen. Hierbei konnte er seine langjährige Wettkampferfahrung bei den Seniorenmeisterschaften von Beginn an umsetzen, so dass er bereits am ersten Gerät, welches sogar zu seinen schwächeren zählt, einen deutlichen Punktevorsprung herausturnte. Am nächsten Gerät, dem Barren wurde er mit der Tageshöchstwertung belohnt. Mit dem entsprechenden Punktepolster turnte er seine Reckübung taktisch sicher, so dass auch ein Patzer am Boden den Sieg nicht in Frage stellen konnte und er am letzten Gerät, dem Seitpferd seine Übung durchturnte.

Als Sieger hat sich Hort Nießen selbstverständlich für die Deutschen Seniorenmeisterschaften am 18.05.2019 in Bühl qualifiziert und freut sich, dort wieder die Hansa Gemeinschaft 1921 e.V. Simmerath vertreten zu können.

3. Februar 2019

UnsereTurner erringen wieder Podestplätze

Bei dem Einladungswettkampf des Turnverband Düren e.V. konnten unsere jungen Turner am gestrigen Samstag wieder überzeugen und erturnten sich in verschiedenen Leistungsklassen auch Podestplätze.

Foto Hansa
weiterlesen
3. Februar 2019

Turnabteilung lässt sich vom Feuerwerk der Turnkunst begeistern

Die mitgereisten Mitglieder der Turnabteilung durften am 26. 01.2019 in Düsseldorf wieder ein Feuerwerk der Turnkunst unter dem Motto „Connected“ erleben.

Hansa Turnabteilung vor dem ISS-Dome in Düsseldorf

Die Fahrt nach Düsseldorf begann zwar mit einem kleinen Umweg, da die Eintrittskarten einer Familie noch zuhause lagen und der Bus an Gericht Kehrtwende machte, damit alle ein ungetrübtes Erlebnis in Düsseldorf erwarten konnten. Trotz dieser Verzögerung, die von Allen mit dem entsprechenden Teamgeist toleriert wurde, war die Hansa rechtzeitig vor Ort, so dass keine Darbietung der sensationellen Show verpasst wurde.

6. Dezember 2018

Eifeler Turner machen die Regionalmeisterschaft unter sich aus.

Unsere Turner unterliegen TV Müztenich

 

Bei den Regionalmeisterschaften der Mannschaften des Turngau Aachen, die am 01. Dezember in Monschau vom TV Mützenich ausgerichtet wurden, traten in diesem Jahr lediglich der ausrichtende Verein und unsere Turner an. Im Vorfeld war man noch davon ausgegangen, dass vier Mannschaften aus dem Turngau den Wettkampf bestreiten würden. Da die Personaldecke zum Wettkampftermin recht dünn war hatten wir mit Mützenich eine gemeinsame Mannschaft gemeldet. Jedoch meldeten die Aachener Vereine aus beruflichen und gesundheitlichen Gründen letztlich leider keine Wir haben un daraufhin entschlossen aus der einen Mannschaft zwei, d. h. für jeden Verein eine einzelne Mannschaft zu stellen.

Für uns ergab sich daraus im Wettkampf eine andere Aufgabenstellung. Entgegen dem geplanten Einsatz der Nachwuchsturner Jasper Claßen und Tim Köper am Boden, mussten diese ebenfalls an mehreren Geräten turnen, obwohl sie hier erst beim Einturnen ihre Kürübungen zusammenstellen konnten. Jeffrey Mohné präsentierte neben Benedikt Schedler seine Übungen an allen sechs Geräten. Der Trainer Horst Nießen konnte bei diesem Wettkampf dann unsere Newcomer-Mannschaft an drei Geräten als Seniorturner auch noch unterstützen.

Für den TV Mützenich bildeten die beiden Sechskämpfer, Florian und Felix Müller, mit Ihrer Oberligaerfahrung das Fundament für den Gewinn des Pokals, da sie bei diesem Wettkampf die höchsten Gerätewertungen erturnten. So konnten sich die Mannschaftskameraden Dirk Jollet, David und Paul Wergen, Leonard Pauls, Marius Rader und Tobias Schweitzer auf ihre Spezialgeräte konzentrieren und hier mit hohen Wertungen punkten.

Im Gesamtergebnis ergab dies mit 201,40 Punkten einen, deutlichen aber auch erwarteten Vorsprung von 22,10 Punkten vor unserer Mannschaft.

25. November 2018

Turner erfolgreich bei NRW Nachwuchsmeisterschaften und Landesfinale der P-Mannschaften

 

Am Samstagnachmittag stellten sich unsere jungen Turner mit einer Mannschaft der landesweiten Konkurrenz des Rheinischen Turnerbund in Troisdorf. Damit Tim Köper in dieser Saison auch an dem Mannschaftswettkampf teilnehmen konnte, erklärten sich seine Vereinskameraden Jasper Claßen, Philipp Greuel, Luca Köper, Henri Förster und Jeffrey Mohné bereit, in der Altersklasse 12 – 13 zu starten, obwohl sie noch in einer jüngeren Altersklasse hätten antreten können. weiterlesen

5. November 2018

Pokal erfolgreich verteidigt

Turner siegen in der AK 10-11 beim Ligafinale des Turngau Aachen.

Nachdem die Mannschaft mit Jasper Claßen, Phillip Greuel, Jeffrey Mohné und Mattis von Appen aus der Vorrunde einen komfortablen Vorsprung in den Finalwettkampf mitnehmen konnte hat Sie sich vor heimischen Publikum nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen.

Sieger AK 10-11                                                                                                          Foto: Horst Nießen

weiterlesen

23. September 2018

Turner trumpfen wieder auf

Hansa in Waltershausen, Troisdorf und Breinig erfolgreich am Start

Gleich bei den ersten Wettkämpfen nach den Sommerferien konnten unsere Turner gleich ihre Wettkampfform abrufen und erfolgreich in die zweite Jahreshälfte starteten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weiterlesen