26. Juni 2019

Siege und Geburtstag gefeiert

Turner beim 4. NRW-Turnfest in Hamm

Unsere Turnerinnen und Turner haben bei strahlendem Sommerwetter vom 19. bis 23.06. in Hamm erlebnisreiche Tage verbracht. Das relativ kleine Team, dass sich dieses Jahr auf den Weg machte, nutzte für die Fahrt den neuen Vereinsbus und konnte sich bereits während der Fahrt auf das Turnfest einstimmen.

weiterlesen
8. Juni 2019

Hanseatinnen beim Verbandsgruppenwettkampf in Lohmar vertreten

Mit der Qualifikation bei den Regionalmeisterschaften konnten 10 Turnerinnen der Hansa am Verbandsgruppenwettkampf in Lohmar teilnehmen. Neben den Qualifikanten des Turngau Aachen waren dort auch die überaus starken Konkurrentinnen der Verbände Köln, Rhein-Sieg, Bonn und Düren vertreten. Damit waren die Erwartungen der Hansa-Turnerinnen, auf vorderen Plätzen zu landen, von vornherein nur recht begrenzt. Zudem entscheiden wenige zehntel Punktunterschied teilweise über mehrere Plätze in der Rangfolge, so dass es bei den Bewertungen auch auf etwas Glück ankommt, welcher Platz erreicht wird.

Svenja Förster und Meret Axer
weiterlesen
4. Juni 2019

Horst Nießen in Lettland am Start

Beim diesjährigen Riga-Cup am 1. Juni in Lettland hat sich Horst Nießen der europäischen Konkurrenz im Gerätturnen der Senioren gestellt und den dritten Platz in seiner Altersklasse erturnt.

weiterlesen
20. Mai 2019

5. Platz bei den Deutschen Seniorenmeisterschafen

Für die Deutschen Seniorenmeisterschaften hatten sich Ulrike Brandenburg und Horst Nießen durch ihre Siege bei den Rheinischen Seniorenmeisterschften im April qualifiziert. Leider konnte Ulrike Brandenburg aus persönlichen Gründen jetzt nicht bei den „Deutschen“ starten. Für Horst Nießen war es die 14. Teilnahme in Folge, seitdem er 2006 das erste Mal an den Start gegangen war.

weiterlesen
19. Mai 2019

Riesen Wettkampfprogramm am 11. und 12. Mai

Am Muttertagwochenende haben 320 Turnerinnen des Turngau Aachen um die Platzierungen gekämpft. Mit dabei auch 40 Hanseatinnen

Als Ausrichter hatten wir letztes Wochenende alle Hände voll zu tun. Der Geräteaufbau und die Einrichtung der Cafeteria standen bereits am späten Freitagabend an um am Samstag pünktlich mit den Wettkämpfen beginnen zu können. Samstag wurden die Regionalmeisterschaften in zwei Durchgängen ausgetragen. Insgesamt sind 176 Turnerinnen am Start gewesen.

Hanseatinnen der Allgemeinen Klasse
weiterlesen
1. April 2019

Turner der Hansa Simmerath wieder erfolgreich bei den Regionalmeisterschaften des Turngau Aachen vertreten

Jasper Claßen Platz 2, Tim Köper Platz 4

Wir haben am 31.03.2019 die Regionalmeisterschaften in eigener Halle ausgerichtet und sind als einer der am stärksten vertretenen Vereinen in den jeweiligen Altersklassen an den Start gegangen. Begrüßt wurden die Turner vom Präsidenten des Rheinischen Turnerbundes Wilfried Braunsdorf, der zugleich auch Vorsitzender des Turngau Aachen ist. Die Wettkampfleitung des reibungslos organisierten Wettkampfes lag bei Manfred Abel in guten Händen.

In der jüngsten Altersklasse bis 7 Jahre konnten Leo Förster mit dem 6. Platz und David Herrmann mit dem 5. Platz ihren ersten Wettkampf erfolgreich absolvieren.

Drei Turner starten in der AK 8 – 9 für die Hansa. Hier erreichte Jannik Jansen den 8. Platz, Nelson Rizgalla den 9. Platz und David Schröder den 10. Platz. Damit kamen auch hier alle Hanseaten unter die ersten zehn.

Die Altersklasse 10 – 11 war mit 22 Turnern am stärksten besetzt und die Hansa mit 9 Turnern am stärksten vertreten. Den Regionalmeistertitel sicherte sich hier mit deutlichem Abstand Jeffrey Mohné. Seine Vereinskameraden Philipp Greuel (9.) und Luca Köper (10.) sicherten sich mit ihren Platzierungen ebenfalls die Qualifikation für das Landesfinale. Dicht gefolgt von Mattis von Appen auf dem 11. und Matthis Claßen auf dem 12. Platz wahrten sich die beiden ebenfalls noch die Chance als Nachrücker beim Landesfinale teilnehmen zu können, falls unter den ersten zehn platzierten, noch Turner ausfallen. Henri Förster erturnte den 15. Platz, Julian Karbig den 19., Yuval Manor den 21. Platz und Vincent Theis den 22. Platz.

In der Altersklasse 12 – 13 traten die beiden Vereinskameraden Jasper Claßen und Tim Köper im Pflicht-Sechs-Kampf gegen 9 weitere Turner des Turngaues an. Hier zeichnete sich von Anfang an ein harter Zweikampf um den Meistertitel, zwischen Jasper Claßen und Jannis Buß vom TV Verlautenheide, ab. Obwohl Jasper Claßen an vier Geräten knapp die Oberhand behielt, war der Rückstand insbesondere am Boden dann doch so deutlich, dass im Gesamtergebnis der Meistertitel nach Verlautenheide ging und Jasper stolz die Silbermedaille in Empfang nehmen konnte. Ebenso spannend war der Kampf um die Bronzemedaille, bei dem Tim Köper ebenfalls vier Geräte gegen seinen Wettkampfgegener Ben Langenberg vom Würselener SV für sich entscheiden konnte, aber diesmal leider an den Ringen deutlich hinten lag. Im Gesamtergebnis musste er sich mit dem undankbaren vierten Platz zufriedengeben. Aber auch hier haben sich die beiden Hanseaten für das Landesfinale qualifiziert und bestreiten am 07.04. in Würselen an allen Geräten das Gerätefinale.

28. März 2019

Die Hansa Gemeinschaft 1921 e.V. Simmerath trauert um ihren Ehrenvorsitzenden

Wolfgang Lützenberger

Turnvater Wolfgang Lützenberger
ist im Alter von 91 Jahren nach schwerer Krankheit von uns gegangen.

Der Sport und insbesondere das Turnen sind neben seinem beruflichen Engagement ein Großteil seines Lebensinhalts gewesen. Für beides hat er sich mit Leib und Seele und mit Unterstützung seiner Ehefrau Lore, eingesetzt. Er hat die Begeisterung für aktives Engagement getreu dem Wahlspruch der Turner

„frisch, fromm, fröhlich, frei“

vielen Generationen, auch in seiner eigenen Familie, den Kindern, Enkeln und Urenkeln
mit auf den Weg geben können.

Sein gesamtes Engagement kann nicht in wenigen Zeilen aufgezeigt werden.
Stellvertretend sind hier sein Wirken als Gründer und die 45-jährige Abteilungsleitung der Turnabteilung der Hansa, als langjähriger Vorsitzender und bis zuletzt Ehrenvorsitzender der
Hansa Gemeinschaft 1921 e. V. Simmerath sowie über Jahrzehnte hinweg als Oberturnwart und auch als Vorsitzender des Turngau Aachen genannt.

Auch wenn er selber nie besonderen Wert daraufgelegt hat, so machen u. a. die Auszeichnungen mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande für seine Lebensleistung und die Walter Kolb Plakette des Deutschen Turnerbundes deutlich, welche außerordentlichen Verdienste, er sich um die Förderung des Sports und des Turnens erworben hat.

Mit seiner Haltung:

Ehrlich im Kampf,
bescheiden im Sieg
neidlos in der Niederlage,
und sauber in der Gesinnung,

hat er viele in seinem Umfeld, insbesondere seine Turnerinnen und Turner,
und auch über den Verein hinaus, geprägt.

Wir werden Wolfgang in guter Erinnerung behalten und seine positive Haltung zum Leben und zum Sport gerne weiterleben und -geben.

Unser Mitgefühl gilt seiner lieben Frau Lore und seiner Familie

Die gesamte

Hansa Gemeinschaft 1921 e.V. Simmerath

18. März 2019

Horst Nießen holt Gold bei den NRW-Seniorenmeisterschaften der Turner

Hanseat in Paderborn wieder erfolgreich am Start


Die Seniorenmeisterschaften wurden dieses Jahr vom Rheinischen und Westfälischen Turnerbund gemeinsam in Paderborn durchgeführt.

Die einzelnen Altersklassen waren auch meistens paritätisch mit Turner aus den jeweiligen Verbänden besetzt. In der Altersklasse 55 – 60 konnte sich in diesem Jahr Horst Nießen gegen seinen Konkurrenten des Westfälischen Turnerbundes durchsetzen. Hierbei konnte er seine langjährige Wettkampferfahrung bei den Seniorenmeisterschaften von Beginn an umsetzen, so dass er bereits am ersten Gerät, welches sogar zu seinen schwächeren zählt, einen deutlichen Punktevorsprung herausturnte. Am nächsten Gerät, dem Barren wurde er mit der Tageshöchstwertung belohnt. Mit dem entsprechenden Punktepolster turnte er seine Reckübung taktisch sicher, so dass auch ein Patzer am Boden den Sieg nicht in Frage stellen konnte und er am letzten Gerät, dem Seitpferd seine Übung durchturnte.

Als Sieger hat sich Hort Nießen selbstverständlich für die Deutschen Seniorenmeisterschaften am 18.05.2019 in Bühl qualifiziert und freut sich, dort wieder die Hansa Gemeinschaft 1921 e.V. Simmerath vertreten zu können.